2015-Medaille-Leopoldiwandertag Hohenruppersdorf

39. Medaille aus der Serie „Geschnitzte Fassböden” | Grienwaldt-Floriani-Kapelle

Die Grienwaldt-Floriani-Kapelle in der Oberen Hauptstraße („Oberortpark”) wurde auf den Fundamenten einer bereits vorhandenen alten Kapelle herausgehoben und 1877 neu errichtet. Herr Ludwig Grienwaldt (Ziegelofenbesitzer und Bürgermeister von 1869 bis 1876) und seine Gattin Theresia übernahmen dafür die Kosten. Die alte, auf diesem Platz vorhandene Kapelle stand viel zu tief, weil auf die angrenzenden Straßen (heute die Obere Hauptstraße und die Parkstraße) bei Bedarf immer wieder Schotter aufgebracht wurde und dadurch im Laufe der Zeit diese Straßen immer höher wurden. Die ursprüngliche Kapelle wurde sogar bei kleineren Unwettern regelmäßig überschwemmt. Warum sich im Inneren des gemauerten Bauwerks mit Satteldach und schmiedeeisener Gittertür eine mehr als einen Meter hohe Statue des Heiligen Florian, dem Schutzpatron der Feuerwehr befindet, ist nicht überliefert. In den Jahren 2011 und 2012 ließ der Urenkel des ursprünglichen Erbauers, ebenfalls namens Ludwig Grienwaldt, auf eigene Kosten die Floriani-Statue renovieren. Herr Ludwig Grienwaldt war Bäckermeister (in der Zeit von 1953 bis 1968 Bezirksinnungsmeister) und Gründungsmitglied des Sportvereines Hohenruppersdorf. Die Grienwaldt-Floriani-Kapelle wird jedes Jahr zu Fronleichnam geschmückt und erfüllt ihre ehrenvolle Aufgabe im äußerst guten Zustand.

Share this post

Share on facebook
Share on print
Share on email